Menu
  • 1998-12
  • 1998-4
  • 1998-6
  • 1998-8

1998 | Der Zimmerheld

von Anthony Marriott und Bob Grant

Der Major steckt in ärgsten Geldnöten – am Tag seiner verfrühten Pensionierung hat ihn auch seine Frau verlassen, ihm das Wohnrecht im Haus entzogen und ihn gegen Mietzins in die Kellerwohnung verbannt. Darüber hinaus ist sie mit seinem ehemaligen Adjutanten nach Hongkong durchgebrannt…Er nutzt nun die Abwesenheit seiner Ex-Frau aus, nistet sich wieder im oberen Teil des Hauses ein und vermietet die Souterrain-Wohnung – zu seinem späteren Unglück nicht nur einfach, sondern doppelt: einmal der jungen EU-Sekretärin Lilli, die während der Woche in Brüssel arbeitet und zum zweiten dem jungen Anwalt Philipp, der während der Woche die Wohnung belegt und das Wochenende bei seinen Eltern verbringt. Eine zeitlang geht das Doppelspiel gut, aber eines Morgens fliegt Lilli nicht wie gewohnt nach Brüssel – der Streß für den Major beginnt, zumal auch Philipp das Wochenende ab sofort in der Wohnung verbringen will, und die zurückgekehrte Ex-Frau einen dritten (oder ist es der vierte?) Mieter für die Wohnung im Visier hat. Das schrille Versteck- und Verwechslungsspiel zieht immer rasantere und haarsträubendere Bögen, überraschende Zufälle und Begegnungen verwickeln die Handlung zu einer beinahe unentwirrbaren Katastrophe.